top of page

Der Julius Kugy-Dreiländerweg

Die alpinen Vereine von Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien haben sich zusammengeschlossen, um diesen einzigartigen Alpin- und Kulturraum zu beleben. So wurde im Juni 2019 zu Ehren des großen Alpinisten die Idee des „Julius Kugy-Dreiländerweges“ geschaffen. Der Trail ist mit 720 km und 45 000 Hm ein völkerverbindender Fernwanderweg. Konditionsstarke und alpinerprobte Weitwanderer können über die Hauptroute mit ihren 30 Etappen hinaus diese Südalpen-Umrundung mit zusätzlichen Erweiterungen und Anbindungen von ca. 1 390 km und 105 600 Hm erkunden. Die Hauptroute ist mit Öffis und mindestens zwei Anbindungen zu jeder (!) Etappe problemlos erreichbar. 

Dieser Weg bietet mit den Erweiterungen dem Fernwanderer auf ca. 465 km langen Pfaden und Naturwegen sowie drei Kilometern seilgesicherten Steigen einen Wechsel von Mittelgebirgs-, Montan- und Hochgebirgsstufen. Dieser völkerverbindende Trail führt durch sechs Städte und 50 Dörfer, überschreitet 24 Berge und 48 Übergänge bzw. Sattel und durchquert 28 Täler, einen Nationalpark sowie sieben Naturschutzgebiete.  An speziellen Wegpunkten weist er auf insgesamt 67 Alternativen bzw. Erleichterungen, aber auch auf erholungsbietende Hütten (17, mit Erweiterungen: 20) und Unterkünfte (13) hin. 

Der Trail beginnt im Villacher Feld, nähert sich der Karawanken-Nordseite und führt nördlich des Koschuta-Massivs nahe der Uschowa zur slowenischen Grenze. Er überquert die anspruchsvollen Steiner Alpen und gelangt zur Karawanken-Südseite. Er schlängelt sich durch den großartigen Nationalpark Triglav und leitet uns in Friaul – vorbei an den Julischen bzw. Karnischen Voralpen und Tälern – hinauf zum Karnischen Hauptkamm mit dem in Kärnten liegenden Wolayersee. Der Rundweg endet – nach Überwindung der Kondition und Trittsicherheit fordernden Gailtaler Alpen – am östlichen Ausläufer der Villacher Alpe.

DETAILS

270 Stunden Gehzeit

720 Kilometer Fußmarsch

45 000 Höhenmeter

hP: 2 401 m | tP: 198 m 

68 Alternativen 

6 Städte und 42 Dörfer

24 Berge, 28 Täler und 48 Übergänge/Sättel

WEGEARTEN 

290 km Pfade

95 km Naturwege

160 km Schotterwege

90 km Asphalt

60 km Straße

3 km gesicherter Steig

Alpenverein_Logo_4c_pos.png
pzs_logo_napis_desno.jpg
Cai_Club_Alpino_Italiano_Stemma.png
Etappen